Lean Management

Eine Philosophie stellt sich vor

Die Theorie einer verschwendungsfreien Produktion, auch unter dem Konzept des Lean Management bekannt, ist seit Jahren in aller Munde. Weltweit gilt Lean als das erfolgreichste Modell um Verbesserungen effizient umzusetzen und Unternehmen nachhaltig zu organisieren. Deshalb werden Mitarbeiter geschult, Zertifikate ausgestellt sowie Titel und "Gürtel" verteilt, um das Erlernte zu bestätigen.

Was, wenn man aber ganz am Anfang steht? Geht eine Einführung ins Thema auch etwas kürzer und vor allem praxisorientierter? Für wen ist Lean Management wichtig und richtig? Und vor allem, wie fange ich an?

Zur Klärung solcher Fragen finden Sie hier Artikel zur Reihe "Lean Management - Eine Philosophie stellt sich vor." Für praktische Ideen und Ansätze steht Ihnen in der Ideen-Fabrik viele weitere Produktlösungen und anschauliche Umsetzungsideen zur Verfügung.

Was ist Lean Management?

Lean Management ist, ganz allgemein, eine ganzheitliche Denkweise um nachhaltig von allem weniger zu verwenden und daraus mehr zu erhalten. Verständlicher und zielführender ist der englische Ausdruck "do more with less". Aber was wird unter "weniger" verstanden? Weniger Lagerbestand, kürzere Wartezeiten, kürzere Durchlaufszeiten, weniger Ausschuss, weniger Lieferanten sowie weniger Verwaltungsaufwand. Daraus ergibt sich "mehr" - mehr organisatorische Freiheiten, mehr zufriedene Kunden, mehr Befähigung für Mitarbeiter mehr Produktivität und vor allem mehr Erfolg.

Die Logik hinter Lean Management

Die "schlanke Führung", zielt, in jedem Bereich eines Unternehmens, auf die verschwendungsfreie Gestaltung von Prozessen. Vom ersten bis zum letzten Prozessschritt und darüber hinaus. Um diese Denkweise dauerhaft in jeden Arbeitsschritt - egal auf welcher Ebene - zu integrieren, werden Verbesserungen in kleinen aber kontinuierlichen und vor allem systematischen Schritten umgesetzt. Dabei ist es wichtig die Hauptursache diverser Verschwendungsarten zu erkennen und anschließend zu eliminieren.

Was ist das besondere an Lean Management?

Lean Management ist ein praxisorientierter Ansatz bei dem jeder Mitarbeiter, direkt an seinem Arbeitsplatz, aktiv mithelfen und davon profitieren kann. Wirklich jeder kann Lean Methoden erlernen und anwenden. Zudem garantiert Lean Management durch die zahlreichen Erfolgsmeldungen vieler Unternehmen einen geprüften Ansatz zur Erreichung einer erfolgreichen Implementierung für andere Unternehmen. Dabei spielt die Art des Unternehmens keine Rolle. Egal ob es sich um ein produzierendes Wirtschaftsunternehmen, eine Non-Profit Organisation oder eine Verwaltungsbehörde handelt.

Abgrenzung und Zusammenhänge 

Woher kommt Lean Management überhaupt? Und wer hat das System erfunden? Die Ursprünge des Lean Management beruhen auf dem Toyota Produktionssystems (TPS). Das japanische Unternehmen musste schon immer mit Ressourcenknappheit und dem internationalen Wettbewerb zurecht kommen. Auf Grund dieser Umstände erarbeitet Taiichi Ohno die Grundlagen des TPS.

 

Zusammengefasst beruhte die Qualität und der Erfolg von Toyota auf drei Säulen. Einer just-in-time Produktion, den hochmotivierten Menschen und einem Qualitätsmanagement, das Fehler im laufenden Produktionsprozess beseitigt. Das Fundament bildet die Standardisierung und die kontinuierliche Verbesserung (jap. Kaizen). Erst 1984 wurde dieses Produktionssystem durch eine MIT Studie unter dem Begriff "Lean Management" in Amerika und Europa bekannt. Die Studie befasste sich mit den Ergebnissen des japanischen Unternehmens und schlussfolgerte, dass das TPS einer schlanken Produktion entspricht.

Hierdurch wurden anschließend auch andere Systeme, wie z.B. Six Sigma von General Electrics entwickelt. Zum Vergleich verfolgt Six Sigma die Verschwendung von Variantenvielfalt durch statistische Auswertungen. Ähnlich des Lean Managements werden Hauptursachen analysiert und durch Korrekturschritte eliminiert. Allerdings fokussiert Six Sigma mehr die Methoden anstatt die Menschen und die Unternehmenskultur. In Kombination mit Lean kann Six Sigma, in Bezug auf Variantenvielfalt, die Erreichung einer schlanken Produktion erheblich unterstützen.

Durch einen in die Unternehmenskultur integrierten kontinuierlichen Verbesserungsprozess, werden Verschwendungen jeglicher Art erkannt und unablässig eliminiert. Das ist das Kernverständnis von Lean Management.